Wer wir sind

Nah. Flexibel. Wirksam. Als Helfer von nebenan nehmen wir soziale Herausforderungen an.

Was wir tun

Wir ermöglichen: Bildung, Erziehung, Integration, Beschäftigung, Überleben und Lebensqualität.

Wie Sie helfen können

Wir engagieren uns für ein soziales und gerechtes Miteinander. Damit dies gelingt, benötigen wir Ihre Geld-, Sach- oder Zeitspende.

Die Helfer von nebenan.
In ganz Düsseldorf.

Vor mehr als 20 Jahren als mobile Drogenhilfe gestartet, bietet der katholische Verein Flingern mobil heute ein breit gefächertes Spektrum an Einrichtungen, Angeboten und Hilfsprojekten: Für Kinder und Jugendliche, Eltern und Familien, wohnungslose, suchtkranke, behinderte, arme sowie arbeitssuchende Menschen mit und ohne Migrationshintergrund.

Dabei arbeiten wir lebensraumorientiert. Mit den Menschen vor Ort für die Menschen vor Ort beteiligen wir uns an der Gestaltung von Lebenswelten. Diese Arbeitsweise ist nicht nur partizipativ, sondern vor allem auch wirksam. So ist der Verein stetig gewachsen und zählt heute zu den wichtigsten caritativen Organisationen Düsseldorfs.


Kurz notiert

OGS: Rückkehr zur Normalität

19.06.2021 Wir freuen uns, dass seit Juni die Offene Ganztagsschule inklusive Ferienbetreuung wieder im normalen Umfang stattfinden kann. Die Rückkehr zur Normalität bedeutet verlässliche Betreuung, Ferienprogramm, reguläre Teilnahme am Mittagessen. 

Demnach erheben wir seit Juni auch wieder die regulären Verpflegungsbeiträge. In den Monaten Februar bis Mai hatten wir aufgrund des eingeschränkten Betriebs alle Mahlzeiten einzeln im Folgemonat in Rechnung gestellt. Somit entstehen im Juni eine Lastschrift für die Mahlzeiten im Mai und eine Lastschrift für die Verpflegung im Juni.

Impfschutz für unser pädagogisches Personal

09.03.2021 Die Mitarbeitenden unserer Kindertagesstätten und Offenen Ganztageschulen haben ab sofort die Möglichkeit, sich im Düsseldorfer Impfzentrum gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Wir werben nachdrücklich für dieses Angebot – im Sinne aller Eltern, damit wir unsere Dienste und Angebote weiterhin aufrechterhalten können. Und vor allem im Sinne aller Mitarbeitenden zum Schutz der eigenen Gesundheit. 




Let's Talk?

Let’s make something awesome togheter