Logo
Jetzt online spenden

Präventionsschulungen

für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

Kirche soll für Heranwachsende ein geschützter Raum sein, in dem sie sich sicher fühlen und sich gesund entwickeln können. Dafür setzen wir uns gemeinsam mit allen Kirchengemeinden und Einrichtungen im Erzbistum Köln ein!

In der Arbeit des Vereins Flingern mobil sowie in den Einrichtungen und Gruppierungen der Katholischen Kirche Flingern/Düsseltal betreuen wir täglich über 1500 Kinder und Jugendliche.

In unserer Arbeit mit den Heranwachsenden ist auch (sexualisierte) Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ein Thema, das uns immer wieder begegnen kann. Der gemeinsame Aufbau und die Weiterentwicklung einer Kultur der Achtsamkeit erfordern grundlegendes Wissen. Neben einem Überblick über die rechtlichen Pflichten und Verfahrensabläufe sind auch Kenntnisse über die Entwicklungs- und Lebensbedingungen junger Menschen notwendig.

Die "Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen [Präventionsordnung]" regelt im Erzbistum Köln verbindliche Maßnahmen zur Vorbeugung von sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche. Hierzu zählen u.a. Fortbildungen im Kinder- und Jugendschutz.

Ziel dieser Schulungen ist, alle Personen im Erzbistum Köln, die ehren- oder hauptamtlich Umgang mit Kindern und Jugendlichen haben, umfangreich über die verschiedenen Formen von Kindeswohlgefährdung und speziell über sexualisierte Gewalt gegen Heranwachsende zu informieren. Weiterhin werden in diesen Schulungen Interventionsempfehlungen für konkrete Verdachtsfälle sowie präventive Maßnahmen vermittelt.

Hierdurch soll bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den ehrenamtlich Tätigen die Handlungssicherheit im Umgang mit den ihnen anvertrauten Heranwachsenden gestärkt und die Sensibilität gefördert werden, eine mögliche Kindeswohlgefährdung zu erkennen.

Für die Präventionsschulungen sind drei unterschiedliche Schulungstypen (A-C) vorgesehen, die auf unterschiedliche Mitarbeiter-Gruppen abgestimmt sind. Entsprechend Ihrer Tätigkeit bitten wir Sie, sich zu einer der angegebenen Schulung anzumelden.

Die Teilnahme an einer Schulung ist für alle Mitarbeitenden bei Flingern mobil verpflichtend. Dies betrifft haupt- und nebenamtliche Mitarbeitende ebenso wie Mitarbeitende auf Honorarbasis und BFD/FSJ-Freiwillige. Auch Ehrenamtliche, die bei der Ausübung ihrer freiwilligen Tätigkeit Kontakt zu Kindern oder Jugendlichen haben, nehmen an einer Schulung teil. Die Teilnahme an einer Präventionsschulung soll möglichst bald, spätestens jedoch bis zum 31.12.2013 erfolgen. Die Teilnahme wird durch ein Zertifikat bestätigt.

Nach der Schulung unterzeichnen alle Mitarbeitenden und die ehrenamtlich Tätigen die Selbstverpflichtungserklärung gemäß der Präventionsordnung. Die Selbstverpflichtungserklärung ist als moralischer Ehrenkodex zu verstehen, mit dem die Mitarbeitenden sich selbst, dem Anstellungsträger und den Eltern der anvertrauten Heranwachsenden versichern, durch ihr verantwortungsbewusstes Handeln den Schutz der Kinder zu unterstützen und sofort die nötigen Schritte einzuleiten, wenn sie eine Kindeswohlgefährdung vermuten. Auch dieser Aspekt der Präventionsordnung dient dazu, den Mitarbeitenden Handlungssicherheit zu geben. Die unterzeichnete Selbstverpflichtungserklärung wird zu den Personalunterlagen genommen.

 

Veranstaltungsort

Elisabethraum 2
Ackerstraße 28
40233 Düsseldorf